home   Home

Innovationsfonds

6 Mio. € für mehr Sicherheit bei der Arzneimitteltherapie von Kindern und Jugendlichen

Mit 6 Millionen Euro fördert der Gemeinsame Bundesausschuss aus dem Innovationsfonds jetzt erstmals eine Studie zur Arzneimitteltherapiesicherheit bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Die Studie "KiDSafe" unter Leitung von Forschern der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen und der FAU Erlangen-Nürnberg hat das Ziel, zusammen mit pädiatrischen Qualitätszirkeln ein Arzneimittelinformationssystem für Kinder und Jugendliche zu implementieren, das vermeidbare unerwünschte Ereignisse in der Arzneimitteltherapie sowie Medikationsfehler deutlich reduzieren soll.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Homepage des UK Erlangen: Link